Noch und noch ein Tag

Augustana schallt aus den Lautsprechern, von draußen kriecht das dumpfe Rauschen von Autos herein, das wie Regen klingt. Die Heizung erwärmt langsam aber sicher den Raum, nachdem sie sich vorhin mit einem einfachen “Klack” angestellt hat. Endlich! Danke, Vermieter!

Heute war nicht viel, aber es war lustig. Um Punkt 8 Uhr haben sich schlagartig, einfach so, meine Augen geöffnet. Also raus aus dem Bett, anziehen! Es gibt eine Mission – Fahrrad holen! Den  Bus um 9.14 nehmen. Hinterm Dom lang, Straße runter. Ein Maler pinselt an Fenstern rum und guckt komisch. Und das AWO ist ja doch hier, na also!

Der nette Mitarbeiter, ziemlich cool, ziemlich alternativ, zeigt mir den Radschuppen und hilft mir, ein Rad auszusuchen. Rad 1: Gut, aber zu großer Rahmen! Ich merke, ich habe null Ahnung von Fahrrädern. Aber er ja.

Nach ein paar Rädern gibt’s dann doch noch das schwarz-lila Mountainbike zum Probieren. Und trotz anfänglicher Zweifel angesichts der doppelten Gangschaltung – klappt gut! 30 € bezahlt und 3 für ein benutztes Schloss, schon ist der Drahtesel für 6 Monate mein. Na also!

Mit dem Rad geht’s dann halb sicher halb wackelig heim und dann wird geskypt. Alles schaut gut aus in Tokyo und der Straßenlärm schallt sogar bis in mein Zimmer… wenn das die Fahrer wüssten. Bald arbeitet mein werter Freund also vielleicht bei einem more or less renommierten Magazin! Omedetouuuu.

Dann geht’s – doch ein bisschen früher los, weil S. sich langweilt und sagt: Komm zum Café! Also hin da, ins Chaos, und ne Fritz Kola trinken mit S. Dann auf zu Chinesisch.  Natürlich sind wir zu spät. Ni hao, Zhang laoshi…

S. ist jedenfalls begeistert und will weitermachen! Und Frau Zhang sagt, dass A1 doch etwas zu leicht ist für mich (agree). Aber da A2 mit meinem Stundenplan kollidiert und S. sagt, “Nee, bleib man! Musst mir ja Nachhilfe geben.”, dann bleib ich eben.

Und dann geht’s zum ASTA, Hallo und Tickets hätten wir gern. Denn nächste Woche ist SK Party! Und da muss man ja anwesend sein.  Und wer sitzt da am PC im ASTA? Mr. Barkeeper von letzter Woche. Herr “Alster gibt’s hier nicht!”. Wow! Naaa. Irgendwie ist der ASTA ja doch ganz cool. Mithelfen würd ich gern – aber gleich ein eigenes Referat übernehmen…? Da zweifel ich doch stahaaark an meinem unterentwickelten Orga-talent.

Aber zur Not tät’s ein Aushilfsjob im Chaos auch. Mal anfragen… 🙂

Nun liegt also auch noch die Verfassungsrecht-Hausaufgabe fertig vor mir und das Grundgesetz darauf. Guter Student! Gleich dann noch mal durch den Niesel-ekel zum Aldi SÜD! Ganzanderessortiment! und ein kleines Geschenk kaufen für Mitbewohnerin #2, die morgen Geburtstag hat. Uuund dann auf dem Weg den Müll mal rausbringen.

Guter Tag! Man.

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s